Psychosynthese ist 

Statements, Definitionen und Zitate

Psychosynthese fördert die ausgewogene und harmonische Entwicklung aller Aspekte des Menschen und die Integration all dieser Aspekte in eine organische Synthese, in eine selbstbewusste Persönlichkeit.

Roberto Assagioli

Therapie für den gesunden Menschen

Viele gesunde Menschen, die ihren ganz normalen Alltag erfüllen, leiden gelegentlich oder regelmässig unter Unsicherheit, Angst oder Selbstzweifel, Sinnlosigkeit, depressiven Stimmungen oder Konflikten. Nichts davon ist krankhaft, dennoch leidet die Lebendigkeit und Lebensfreude. Psychosynthese bietet gesunden Menschen mit alltäglichen Beeinträchtigungen wirksame therapeutische Hilfe.

Psychosynthese versteht Krankheit und Krise nicht als Versagen oder Fehler, sondern als Ausdruck eines genuinen Impulses innerlich zu wachsen.

Die wichtige Frage ist nicht "was ist schief gelaufen?", sondern "was will mir das Leiden sagen?" Damit erhält das Leiden eine Bedeutung mit der man konstruktiv arbeiten kann. Ein Heilungsweg mit Psychosynthese kann so zum Anlass werden, die Verbindung zur Seele und Absicht des eigenen Lebens zu suchen oder zu vertiefen.

Heilungsweg
für
Leidende
Psychologie für
Gipfelstürmer

Die innere Arbeit mit Psychosynthese aktiviert die Energien des höheren Bewusstseins, was gelegentlich zu Gipfelerfahrungen und langfristig zu einer Erhöhung und Erweiterung des Bewusstseins führt.

Das Spirituelle oder Transpersonale – wie es in der Psychosynthese genannt wird – gehört zum Erfahrungsschatz des Menschen. Mit ihrem empirischen Ansatz erschliesst die Psychosynthese Wege zur Erfahrung und Integration des spirituellen Potentials jenseits – jedoch nicht in Ausgrenzung oder Ablehnung – von Religion.

spirituell
nicht
religiös
Wissenschaft des
Geistes

Die wissenschaftliche Erforschung der äusseren, materiellen Welt hat der Menschheit viele wichtige Erkenntnisse gebracht. Demgegenüber ist die Erforschung der inneren Dimension des Lebens zurückgeblieben. Psychosynthese widmet sich dieser Aufgabe mit wissenschaftlichem Geist, ganz im Sinne der Pionierarbeit seines Begründers Roberto Assagioli.

Die Sehnsucht des Herzens ist eine kostbare Kraft, die danach strebt, aus dem Leben ein eigenes Meisterwerk zu schaffen. Meisterschaft aber bedarf der Übung. Psychosynthese offeriert eine Übungspraxis auf der Spur unserer Sehnsucht nach Erfüllung.

Praxis für Herzen
mit Sehnsucht
Eine positive
Vision
des Menschen

Um das Model der Psychosynthese zu entwickeln, hat sich Roberto Assagioli nicht in erster Linie darauf ausgerichtet die Defizite der kranken und leidenden Psyche zu kompensieren, sondern er hat sich am Potential des Menschen orientiert, welches sich seiner Meinung nach in den grossen Persönlichkeiten der Menschheitsgeschichte manifestiert. Der Mensch wird also nicht durch seine Pathologien definiert, durch das, was ihn begrenzt oder einschränkt, sondern wird in dem angesprochen, was er im Grunde ist und werden kann.

Viele Menschen lassen sich vom Leben einfach leben, ohne sich darüber im Klaren zu sein, dass Zufriedenheit, Freude und erfüllende Beziehungen nicht einfach Gegeben, sondern vielmehr Früchte einer bewusst kultivierten Kunst des Lebens sind. Die Grundlagen der Psychosynthese bieten dem Suchenden einen praktisch anwendbaren Leitfaden in der Kunst des Lebens an.

Leitfaden in
der Kunst
des Lebens

Was ist der Unterschied zwischen der Psychoanalyse und der Psychosynthese?

Wir schenken dem Überbewussten und der Entwicklung des transpersonalen Selbst sehr viel mehr Aufmerksamkeit. In einem seiner Briefe sagte Freud: ’Ich bin nur am Keller des menschlichen Wesens interessiert.’ Die Psychosynthese ist am ganzen Gebäude interessiert. Wir versuchen einen Aufzug zu bauen, der Zugang für jede Ebene unserer Persönlichkeit ermöglichen soll. Ein Gebäude, das nur aus einem Keller besteht, ist ja auch sehr beschränkt. Wir möchten die Terrasse zugänglich machen, wo man sich sonnen oder die Sterne betrachten kann. Unser Anliegen ist die Synthese aller Bereiche der Persönlichkeit. Das bedeutet, die Psychosynthese ist holistisch, global und umfassend. Sie ist nicht gegen die Psychoanalyse und auch nicht gegen die Modifikation von Verhalten, aber sie betont, dass das Bedürfnis nach Sinn, nach höheren Werten und nach einem spirituellen Leben genauso real ist, wie die biologischen oder sozialen Bedürfnisse.

Roberto Assagioli

(aus einem Interview von Sam Keen mit Roberto Assagioli im Jahre 1974)

Bildschirmfoto%202020-08-15%20um%2012.13